Grau go home

Aktiver Widerstand gegen das Regenwetter der letzten Tage!

Habe genug vom Blick aus dem Fenster, wenn ich doch nur bleigrauen Himmel sehe und dazu den Regen prasseln höre.
Manchmal gefällt mir das zwar, dem Regen zuzuhören, aber hey, Mai, genuch is genuch!

Dann glotz ich doch lieber auf das andere Fenster zur Welt, den Bildschirm, und mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.
Hab ich schon mal erwähnt, dass ich digitale Mal-Software liebe? Nein, nicht Photoshop, das wär ja wie mit dem Rollator auf die Formel 1 Strecke zu gehen, sondern z.B. Corel Painter, der Haifisch im Karpfenteich der Mal Software, mit unglaublich tollen Pinseln und wahnsinnig realistischen Mal-Effekten.

Ich kann mich da total verlieren, was ja an sich schon vom schlechten Wetter ablenkt. Natürlich besteht die Gefahr, dass man, wenn man gegen das öde Grau anmalt, ein wenig zu dick aufträgt.
Bin mir nicht ganz sicher, ob mir das hier passiert ist …

24-A0

Ich lad jetzt mal noch die Vorlage hoch, so dass man sich selbst ein Bild davon machen kann, ob ich jetzt zuviel des Guten …

24

Andererseits, wenn man je eine Weile auf das eine und dann eine Weile auf das andere Bild schaut, dann wird schnell klar, welches Bild eher dazu geeignet ist, die Laune zu heben.

Wie immer als Akustikbild erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.