Cross-eyed Painter

Ich glaube, es ist nicht vermessen zu behaupten, dass der Egon gerne, und insbesondere unter die Röcke der Mädels, geschielt hat. Hat ja genug von seiner Leidenschaft auf Papier und Leinwand hinterlassen.
Wollen wir ihm dankbar dafür sein, ohne jedoch jetzt und hier weiter darauf einzugehen.

Heute gibt’s Schiele in züchtig.
Einfach bloß mal die Vorstadt gemalt, ohne private parts.
Obwohl, es soll Kulturen geben, in denen das zur Schau stellen von Wäsche, insbesondere Unterwäsche, mit Stockschlägen (mindestens) geahndet wird.

Ich bin stolz darauf, einem Kulturkreis anzugehören, in dem man schon vor hunderten von Jahren Unterwäsche (und was darunter ist, ohne) darstellen konnte, ohne Leib und Leben riskieren zu müssen.
Ein Hoch auf die Unterwäsche. Und auf das Fehlen derselbigen (im freizügigen Sinne).

Egon-Schiele---Haeuser-mit-bunter-Waesche

Wie immer als Akustikbild zu haben für aktuell 425.- €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.