Om ring

Hundert Jahre tot, und die Farben haben immer noch Strahlkraft.

Odilion Redon hat neben seiner schwarzen Phase ja gottseidank noch eine farbige Phase durchgemacht. Für manche sieht es heute wohl so aus, als könne man diese Phase auch als „naive“ Phase bezeichnen – aber das wäre etwas daneben gegriffen, denn außer Frage steht, dass sein Werk als Vorläufer des Surrealismus einzustufen ist.

Uns ist das egal, wir freuen uns an seinen Farben und an seiner mit Symbolen aufgeladenen Spiritualität.

Odilon_Redon_-_The_Buddha

Redon-Buddha-det

Der Ausschnitt soll wieder die zu erwartende Druckqualität veranschaulichen. Klickt man auf den Ausschnitt, öffnet er sich in einem neuen Fenster, man achte darauf dass die Ansicht nicht verkleinert dargestellt wird (wenn man mit der Maus drüber fährt, darf sie sich nicht in eine Lupe mit + Zeichen verwandeln), und dann sollte man ca. 80cm bis einen Meter vom Bildschirm entfernt das Bild betrachten. So kriegt man eine Ahnung davon, wie das Bild an der Wand aussehen wird …

Bei einer Druckgröße von DIN A0 (119x84cm)(349.-€) sind auf unserem Akustikbild so viele Details erkennbar, dass man sich wunderbar selbst an die Entschlüsselung der Symbolik machen kann.

* Die Überschrift ist ein Zitat aus dem Film „Solo für 2“ und soll die spirituelle Komponente dieses Beitrags mit dem herrlichen Quatsch aus diesem Film ergänzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.